Kindernotaufnahme CVK

OÄ: Dr. Alexander Rosen, PD Dr. Tilmann Kallinich

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Augustenburger Platz 1
13353  Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:
Mittelallee 8 (EG)

Sie befinden sich hier:

Expertise

Wir sind die primäre Anlaufstelle der Berliner Charité für alle akuten Notfälle bei Patientinnen und Patienten unter 18 Jahren - 24 Stunden täglich und 365 Tage im Jahr. Wir sehen im Jahr mehr als 33.000 Patientinnen und Patienten mit einer großen Bandbreite an Erkrankungen und Vorstellungsgründen. Da Kinder bei uns in der Reihenfolge der Dringlichkeit behandelt werden, können wir die Länge der Wartezeiten bei weniger akuten Fällen allerdings nicht immer beeinflussen. Dennoch bemühen wir uns, jedes Kind in angemessener Zeit zu untersuchen und zu behandeln.

Dr. med. Alexander Rosen
Oberarzt / Leiter der Kindernotaufnahme


Weitere Informationen

KV-Notdienstpraxis für Kinder und Jugendliche

Zusätzlich wurde die KV-Notdienstpraxis für Kinder und Jugendliche eingerichtet. Ziel ist es, die  Kinderrettungsstelle zu unterstützen und die Wartezeiten für die Patientinnen und Patienten insgesamt zu verkürzen. Dafür sind die CharitéUniversitätsmedizin Berlin und die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin eine Kooperation eingegangen: Die KV-Notdienstpraxis wird die Kinder-Notaufnahme in den sprechstundenfreien Zeiten – freitags von 15.00 bis 21.00 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 09.00 Uhr bis 21.00 Uhr – ergänzen. An der gemeinsamen Anmeldung wird entschieden, ob es sich um ambulant zu behandelnde Fälle für die Notdienstpraxis oder schwerere Fälle für die Kinderrettungsstelle handelt. Außerhalb der Notdienstpraxiszeiten übernimmt die Kinder-Notaufnahme die Patienten wie gehabt.

 

Coronavirus-Pandemie
 
Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation empfehlen wir, auf alle nicht dringlich notwendigen Vorstellung in der Kindernotaufnahme zu verzichten. Ziel der folgenden Änderungen im Ablauf der Kindernotaufnahme ist es, mögliche Kontakte zu infizierten Personen zu minimieren und erkrankte Kinder vor zusätzlichen Risiken zu schützen. Zum einen mussten wir aus Gründen der Hygiene den Zugang zur Kindernotaufnahme verlegen. Bitte betreten Sie die Kindernotaufnahme nur noch durch den Hintereingang, also durch die Feuerwehreinfahrt auf der Nordstraße, nicht mehr durch die Haupthalle der Kinderklinik. Wir bitten zudem alle Kinder und Angehörige mit Zeichen eines Atemwegsinfekts oder Fiebers, bei Eintreffen in unserer Kindernotaufnahme einen Mundschutz zu tragen. Diese liegen bei uns vor und können zur Verfügung gestellt werden.
 
In der Aufnahme (Triage) werden potentiell infektiöse und nicht-infektiöse Patient*innen in unterschiedlichen Bereichen unserer Notaufnahme untergebracht. Bitte halten Sie sich streng an die Hygienevorgaben des Personals – in Ihrem eigenen Interesse, aber auch im Interesse des Personals und der anderen Patienten und Patientinnen und deren Angehörigen.
 
Wir bitten darum, dass maximal 1 Begleitperson pro Patienten/Patientin die Notaufnahme mitkommen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Notaufnahme von anderen Personen derzeit nicht betreten werden darf. Bitte bringen Sie zur Vorstellung möglichst alle relevanten Informationen mit (Medikamentenlisten, Impfstatus, Gelbes Heft, Arztbriefe, etc.)
 
Bei allen Fragen bzgl. der Coronavirus-Pandemie verweisen wir auf das Informationsangebot der Charité: https://www.charite.de/klinikum/themen_klinikum/themenschwerpunkt_coronavirus/
 
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 
___________________________________________________________________
 
Coronavirus pandemic
 
Due to the current pandemic situation, we ask that all non-urgent presentations in the pediatric emergency room be avoided. The aim of the following regulations is to minimize possible contact with infected persons and to protect seriously ill children from additional risks. Please note that the access to the children's emergency room has been changed for reasons of hygiene. Please enter the emergency room only through the rear entrance (through the sliding glass door on Nordstraße), and no longer through the main hall of the children's hospital. We also ask all children and relatives with signs of a respiratory infection or fever to wear a face mask in our children's emergency room. Masks can be provided by us upon presentation.

Potentially infectious and non-infectious patients are separated and directed to different areas of our emergency room. Please adhere to the hygiene regulations recommended by the staff - in your own interest, but also in the interest of the staff and other patients and their relatives. 

We ask that a maximum of 1 accompanying person per patient can enter the emergency room. Please understand that we cannot accomodate any other persons in the emergency room. Please bring along as much relevant information as possible (medication lists, vaccination status, yellow booklet, doctor's letters, etc.)
 
For all questions regarding the coronavirus pandemic, we refer you to the information offered by the Charité: https://www.charite.de/klinikum/themen_klinikum/themenschwerpunkt_coronavirus/
 
Thank you for your understanding,





Vernetzung