Klinische Studien

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über unsere aktuellen Studien der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Pneumologie, Immunologie und Intensivmedizin, Charité.

Sie befinden sich hier:

Klinische Studien der Sektion Allergologie

GI-MDH: Healthy life - healthy diet: From Infancy to childhood

GI-MDH: Healthy life - healthy diet: From Infancy to childhood: Gastrointestinal microbiota: the intersection of gastrointestinal, microbial communities, diet and health.
Darmmicrobiom, Ernährung und Gesundheit: Die Bedeutung für Asthma, Allergie und Adipositas.

Laufzeit
01.04.2016 - 31.12.2017

Förderung über das Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Susanne Lau

MT11 Studie

Phase III-Studie zur Evaluierung und der Sicherheit der Hausstaubmilben-Immuntherapie (sublinguale Tablette) bei Kindern und Jugendlichen (5-17 Jahren) mit haustaubmilbenallergischem Asthma. 

Diese klinische Studie ist von der zuständigen Ethikkommission genehmigt.

+ 49 30 450 566 556

Anprechpartner:  Prof. Dr. Susanne Lau

Klinische Studien der Sektion Kinderrheumatologie

Abbott M11-328

Adalinumab- Studie (Enthesitis assoziierte Arthritis, Kinder und Jugendliche von 6 – 18 Jahren)

Wir laden 6- 18-jährige Kinder und Jugendliche mit Enthesitis assoziierter Arthritis bei denen mindestens drei Gelenke betroffen sind, ein, an einer Wirksamkeitsstudie eines Biologika teilzunehmen.

Die Therapie mit Adalinumab stellt eine Alternative zur herkömmlichen Basistherapie da. Patienten mit Hep. B, Hep.C, Tbc bzw. anderen aktiven viralen Erkrankungen sind nicht geeignet.

Diese klinische Studie ist von der zuständigen Ethikkommission genehmigt.

 +49 30 450 666 606

Ansprechpartner: Stephanie Bartsch und Kathleen Necke

Abbott P10-262 (STRIVE – Beobachtungsstudie)

Juvenile idiopathische Arthritis, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre
Langzeitbeobachtungsstudie bei JIA unter Adalinumab und MTX

Wir laden 0- 18-jährige Kinder und Jugendliche mit  juvenilen idiopathischen Arthritis ein, an einer Langzeitbeobachtungsstudie teilzunehmen.

Hierbei wird die Therapie mit Adalinumab + MTX und Therapie mit MTX verglichen.

Diese klinische Studie ist von der zuständigen Ethikkommission genehmigt.

+49 30 450 666 606

Ansprechpartner: Stephanie Bartsch und Kathleen Necke

GoKids

Juvenile idiopatische Arthritis, Kinder und Jugendliche von 2 - 18 Jahren, Golinumab-Studie
(CNTO148JIA3001)
 

Wir laden 2- 18-jährige Kinder und Jugendliche mit JIA bei denen fünf oder mehr Gelenke betroffen sind, ein an einer Wirksamkeitsstudie eines Biologika teilzunehmen. MTX muss vor Studieneinschluss für mindestens 3 Monate genommen worden sein.

Die Therapie mit Golinumab stellt eine Alternative zur herkömmlichen Basistherapie da. Während der Studie wird das Medikament alle 4 Wochen verabreicht.

Patienten mit vorangegangenem MAS, Lupus erythematosus, Borreliose und Tbc sind nicht geeignet.

Diese klinische Studie ist von der zuständigen Ethikkommission genehmigt.

+ 49 30 450 666 606

Ansprechpartner: Stephanie Bartsch und Kathleen Necke

Etanercept- Studie

(Enthesitis assoziierte Arthritis/ juvenile undifferenzierte Spondylarthropatie
Kinder und Jugendliche von 6- 18 Jahren)

Wir laden 6- 18-jährige Kinder und Jugendliche mit Enthesitis assoziierter Arthritis bei denen mindestens drei Gelenke betroffen sind, ein, an einer Wirksamkeitsstudie eines Biologika teilzunehmen.
Die Therapie mit Ethanercept stellt eine Alternative zur herkömmlichen Basistherapie da.

Patienten mit Nieren-, Lebererkrankungen, vorangegangener Herpes Zoster- Infektion, Tbc bzw. anderen aktiven viralen Erkrankungen  sind nicht geeignet

Diese klinische Studie ist von der zuständigen Ethikkommission genehmigt.

 + 49 30 450 666 606

Ansprechpartner: Stephanie Bartsch und Kathleen Necke

Canakinumab- Studie

(Systemische juvenile idiopathische Arthritis/ Morbus Still
Kinder und Jugendliche von 2- 18 Jahren)

Wir laden 2- 18-jährige Kinder und Jugendliche mit systemischer juvenilen idiopathischen Arthritis ein, an einer Wirksamkeitsstudie eines Biologika teilzunehmen.
Die Therapie mit Canakinumab stellt eine Alternative zur herkömmlichen Basistherapie da.
Während der Studie wird das Medikament alle 4 Wochen verabreicht.

Patienten mit vorangegangenem MAS, Hep. B, Hep. C, Tbc bzw. anderen aktiven viralen Erkrankungen  sind nicht geeignet

Diese klinische Studie ist von der zuständigen Ethikkommission genehmigt.

+ 49 30 450 666 606

Ansprechpartner: Stephanie Bartsch und Kathleen Necke

Klinische Studien der Sektion Kinderallergologisches Studienzentrum

Erdnussallergie Therapie Studie SOTI

Erdnussallergie Therapie Studie SOTI

SOTI ist eine deutschlandweit durchgeführte multizentrische doppelblinde randomisierte placebo-kontrollierte Studie zur Überprüfung der Wirksamkeit, Sicherheit und Lebensqualität einer niedrig-dosierten oralen Immuntherapie mit Erdnuss bei Kindern mit Erdnussallergie. Die Rekrutierungsphase für diese Studie ist abgeschlossen und die ersten Studienergebnisse sind publiziert (siehe Link unten). Derzeit läuft die Langzeitbeobachtung der Patienten um eine mögliche Toleranzentwicklung gegenüber Erdnuss zu untersuchen.

Rekrutierung abgeschlossen.

Anprechpartnerin: Dr. rer. nat Valérie Trendelenburg

Studienergebnisse:

Efficacy, safety, and quality of life in a multi-center, randomized, placebo-controlled trial of low-dose peanut oral immunotherapy in peanut allergic children

Frei verfügbare Postprint Version als PDF

 

 

 

PRESTO

Säuglingsmilch-Studie bei Säuglingen mit Kuhmilchallergie (PRESTO-Studie):
Für die PRESTO-Studie werden Säuglinge unter 13 Monaten mit Verdacht auf Kuhmilchallergie gesucht.
Ziel der Studie ist es herauszufinden, ob der Zusatz von Prä- und Probiotika in einer bereits erhältlichen milchfreien Säuglingsmilch (Neocate), die orale Toleranzentwicklung gegenüber Kuhmilch fördert. Dafür erhalten Kinder mit einer Kuhmilchallergie für 12 Monate entweder die milchfreie Säuglingsnahrung mit dem Zusatz von Prä- und Probiotika oder die bereits erhältliche milchfreie Säuglingsnahrung ohne einen solchen Zusatz.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Rekrutierung abgeschlossen.

+ 49 30 450 566 428/ -438

Ansprechpartner: Valérie Trendelenburg

Frühe Voraussage von atopischen Erkrankungen mit Hilfe von komponentenbasierter Diagnostik und genetischen Varianten

Ziel der Studie ist es, fest zu stellen, ob durch molekulare Methoden eine Verbesserung der Diagnostik erreicht werden kann. Eingeschlossen werden können Kinder, die aus medizinischer Indikation eine orale Nahrungsmittelprovokation erhalten haben oder erhalten werden.

 Mittelgeber: DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)

+ 49 30 450 566 037

Ansprechpartner: Angela Scholz

ICON – Beobachtungsstudie

(Juvenile idiopathische Arthritis, Kinder und Jugendliche von 0- 18 Jahren, Langzeitbeobachtungsstudie)

Wir laden 0- 18-jährige Kinder und Jugendliche mit juveniler idiopathischen Arthritis ein, an einer Langzeitbeobachtungsstudie teilzunehmen.
Ziel der Beobachtungsstudie ist es die Häufigkeit der verschiedenen Formen der Erkrankung, die Krankheitsverläufe, Lebensqualität der Patienten, sowie die Erfahrungen mit der Therapie zu erfassen.

Diese klinische Studie ist von der zuständigen Ethikkommission genehmigt.

+ 49 30 450 666 606

Ansprechpartner: Stephanie Bartsch und Kathleen Necke

Prävention der Hühnereiallergie durch frühzeitige Hühnereigabe - HEAP (Hen's Egg Allergy Prevention Study)

Ziel der Studie ist es zu untersuchen, ob die Entwicklung einer Hühnereiallergie durch eine frühzeitige und kontinuierliche Gabe oder durch die Vermeidung im ersten Lebensjahr zu verhindern ist. Die Studie ist randomisiert und Placebo kontrolliert. Eingeschlossen werden können Säuglinge bis zum 7. Lebensmonat, die bisher nur Muttermilch oder Säuglingsmilch erhalten haben. Allergische Erkrankungen bei Eltern oder Geschwistern dürfen vorliegen, müssen aber nicht. Ein Allergietest erfolgt vor der ersten Gabe der Beikost. Die Rekrutierungsphase für diese Studie ist abgeschlossen und die ersten Studienergebnisse sind publiziert.

Rekrutierung abgeschlossen.

Studienergebnisse:

Randomized Placebo-controlled Trial of hen's egg consumptaqion for Primary preventino in infants

Ansprechpartner: Kinder-Allergiestudien

Prävention der Erdnussallergie durch regelmäßige Erdnussproteingabe - PEAP (Peanut Allergy Prevention)

Ziel der Studie ist es zu untersuchen, ob die Entwicklung einer Erdnussallergie bei Kindern mit atopischer Dermatitis durch eine frühzeitige und kontinuierliche Gabe oder durch Vermeidung zu verhindern ist.

Eingeschlossen werden können Kinder zwischen 5. und 30. Lebensmonat mit Neurodermitis, die noch keine Sensibilisierung gegen Erdnuss entwickelt haben.

Rekrutierung abgeschlossen.

+ 49 30 450 566 428

 

 

Erdnussallergie Therapie Studie PEPITES

Erdnussallergie Therapie Studie PEPITES

Wir führen zurzeit eine Studie zur epikutanen Erdnuss-Immuntherapie mit Viaskin® Peanut bei Kindern mit Erdnussallergie (PEPITES-Studie) durch. Diese Studie findet zeitgleich an anderen Zentren in Europa, Australien und Nordamerika statt. Ziel ist die Wirksamkeit und Sicherheit von Viaskin® Peanut zur Einleitung einer Toleranz gegen Erdnüsse bei 4- bis 11-jährigen Teilnehmern mit Erdnussallergie nach einem 12-monatigen Behandlungszeitraum. Im Moment können interessierte Studienteilnehmer noch in die Studie eingeschlossen werden.

Rekrutierung abgeschlossen.

Weitere Informationen von Frau Prof. Kirsten Beyer erhalten unter:

+49 30 450 566 037

Tranche

Tranche-Studie
Offene, vergleichende, randomisierte Studie zur Wirksamkeit, Sicherheit und Bioverfügbarkeit von hochkonzentriertem inhalativem Epinephrin  versus Epinephrin-Autoinjektor-Anwendung  bei Kleinkindern mit akuter anaphylaktischer Reaktion im Rahmen einer Nahrungsmittelprovokation.

Kinderallergie-Studienzentrum:

+49 30 450 566 438

Erdnussallergie Therapie Studie PALISADE

Erdnussallergie Therapie Studie PALISADE

PALISADE ist eine international durchgeführte multizentrische doppelblinde randomisierte placebo-kontrollierte Studie zur Überprüfung der Wirksamkeit und Sicherheit des Präparats AR101 (Erdnussprotein) im Rahmen einer oralen Immuntherapie zur Desensibilisierung von Erdnussallergikern. Die Rekrutierungsphase für diese Studie ist bereits abgeschlossen.

Rekrutierung abgeschlossen.

Anprechpartnerin: Prof. Dr. Kirsten Beyer

Erdnussallergie Therapie Studie ARTEMIS

Erdnussallergie Therapie Studie ARTEMIS

ARTEMIS ist eine europaweite multizentrische doppelblinde randomisierte placebo-kontrollierte Studie zur Überprüfung der Wirksamkeit und Sicherheit des Präparats AR101 (Erdnussprotein) im Rahmen einer oralen Immuntherapie zur Desensibilisierung von Erdnussallergikern. Eingeschlossen werden Patienten im Alter von 4 bis einschließlich 17 Jahren, die bereits eine bekannte allergische Reaktion gegen Erdnuss hatten. Die Rekrutierungsphase von Teilnehmern für diese Studie beginnt voraussichtlich im Juli/August 2017.

Probanden gesucht!

Kinderallergie- Studienzentrum

49 30 450 566 438

Klinische Studien der Sektion Mukoviszidose

Algipharma SMR-3372

SMR-3372 ist eine randomisierte, doppelblinde, Dosisfindungs-Studie von einem inhalativen Prüfmedikament (OligoG) vs Placebo in Mukoviszidose-Patienten. Männer und Frauen im Alter ≥12 Jahren, einem FEV1-Wert zwischen 40-90%, sowie einer positiven Lungenbesiedlung mit Pseudomonas aeruginosa sind für die Studie geeignet.

+49 30 450 566 564

Corbus JBT101-CF-002

Corbus ist eine multizentrische, randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Phase II - Studie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von Lenabasum bei zystischer Fibrose.
Männer und Frauen im Alter ≥12 Jahren, mit ≥1 Exazerbation in den letzten 12 Monaten und entsprechenden Krankenhausaufenthalt mit iv-Therapie sind für die Studie geeignet.
Patienten mit einem FEV1-Wert <40% und ≥100% sind nicht geeignet.

Ansprechperson: PD Dr. med. Doris Staab /Mukoviszidose - Studienzentrum

+49 30 450 566 564

GlaxoSmithKline MHE104317

Einsatz eines zugelassenen Arzneimittel (Mepolizumab) an Kinder und Jugendlicher mit lebensbedrohlichem hypereosinophilem Syndrome Kinder und Jugendliche im Alter von ≥12 Jahren
mit lebensbedrohender hypereosinophilem Syndrom sind für die Studie geeignet.

Ansprechperson: Dr. med. Carsten Schwarz /Mukoviszidose - Studienzentrum

+49 30 450 566 564

Proteostasis PTI-808-01

Proteostasis ist eine Phase-I-Studie zur Untersuchung der Sicherheit, Verträglichkeit und Pharmakokinetik von PTI-808 bei Mukoviszidose-Erwachsenen. Männer und Frauen im Alter von
≥18 Jahren, einer homozygoten F508del-Mutation und einem FEV1-Wert von 40-90% sind für die Studie geeignet.

Ansprechperson: Dr. med. Carsten Schwarz / Mukoviszidose - Studienzentrum

+49 30 450 566 564

Universität München chiLD-EU

Hydroxychloroquin bei chronisch interstitiellen Lungenerkrankungen bei Kindern:

  • START: randomisierte kontrollierte Parallelgruppen-Studie, dann Wechsel von Placebo zu Verum und
  • STOP: randomisierte kontrollierte Parallelgruppen-Studie

um die Effektivität und Sicherheit von Hydroxychloroquin (HCQ) zu evaluieren.

Ansprechperson: Dr. med. Anne Mehl-Schmedes / Mukoviszidose - Studienzentrum

+49 30 450 566 564

VERTEX Pharmaceuticals Incorporated VX14-661-110 Part B

Ziel der Rollover-Studie ist eine Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit eines Prüfpräperats in Kombination mit Ivacaftor, bei Mukoviszidose-Patienten mit homozygoter oder
heterozygoter F508del-CFTR Mutation. Patienten im Alter von ≥12 Jahren, die an der Studie VX14-661-106 oder VX14-661-108 teilgenommen haben, sind für die Studie geeignet.
Studienteilnahme an VX14-661-106 oder VX14-661-108 ist verpflichtend.

Ansprechperson: PD Dr. med. Doris Staab / Mukoviszidose - Studienzentrum

+49 30 450 566 564

VERTEX Pharmaceuticals Incorporated VX16-809-121

VX16-809-121 ist eine explorative Phase 2, zweiteilige, randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Studie mit einer offenen Langzeitphase um die Auswirkung von Lumacaftor/Ivacaftor auf das Fortschreiten der Krankheit bei Mukoviszidose-Patienten zu untersuchen. Kinder im Alter von 2 und 5 Jahren, mit einer homozygoten F508del-CFTR Mutation sind für die Studie geeignet.

Ansprechperson: Prof. Dr. med. Marcus A. Mall / Mukoviszidose - Studienzentrum

+49 30 450 566 564

VERTEX Pharmaceutical Incorporated VX17-659-105

Ziel der Rollover-Studie ist die Beurteilung der langfristigen Sicherheit und Wirksamkeit einer Kombinationstherapie mit VX-659 bei Mukoviszidose-Patienten mir homozygoter oder heterozygoter F508del-CFTR Mutation. Studienteilnahme an VX17-659-102 oder VX17-659-103 ist verpflichtend.

Ansprechperson: Dr. med. Carsten Schwarz / Mukoviszidose - Studienzentrum

+49 30 450 566 564

VERTEX Pharmaceuticals Incorporated VX18-121-101

Dies ist eine randomisierte, doppelblinde, kontrollierte Studie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von einer VX-121 Kombi-Therapie bei Mukoviszidose-Patienten. Männer und Frauen im Alter ab 18 Jahren,  mit einer homozygoten oder heterozygoten (minimal function) F508del-CFTR Mutation und einem FEV1-Wert zwischen 40-90%, sind für die Studie geeignet.

Ansprechperson: Dr. med. Carsten Schwarz / Mukoviszidose - Studienzentrum

+49 30 450 566 564

Beobachtungsstudien der Sektion Mukoviszidose

Track-CF

Beobachtungsstudie zum Krankheitsverlauf bei Patienten mit Mukoviszidose nach Diagnosestellung mit Hilfe von MRT und Gasauswaschverfahren.

Ansprechperson: Prof. Dr. med. Marcus A. Mall / Mukoviszidose - Studienzentrum

+49 30 450 566 564

Register und Biobank

Aufbau einer Bio- und DNA-Bank mit Register bei Patienten mit Mukoviszidose.

Ansprechperson: Prof. Dr. med. Marcus A. Mall / Mukoviszidose - Studienzentrum

+49 30 450 566 564

Tezacaftor/Ivacaftor CFTR Biomarker-Studie

Beobachtungsstudie zum Effekt von Tezacaftor/Ivacaftor Therapie auf die CFTR Biomarker Intestinale Strommessung, nasale Potentialdifferenzmessung und Schweißtest.

Ansprechperson: Dr. med. Simon Gräber / Mukoviszidose - Studienzentrum

+49 30 450 566 564

Klinische Studien der Sektion Immunologie und Infektiologie

Angeborene Immundefekte mit erhöhter Anfälligkeit für bakterielle Infektionen

Angeborene Immundefekte mit erhöhter Anfälligkeit für bakterielle Infektionen

Die Studie untersucht Kinder und Jugendliche, die eine schwere bakterielle Infektion entwickelt haben, auf angeborene Immundefekte

Ansprechpartner: Prof. Dr. Horst von Bernuth

+49 30 450 566 105

Immunulogie des MECP2/IRAK1-Duplikationssyndroms

Immunologie des MECP2/IRAK1-Duplikationssyndroms

Die Studie untersucht Gründe für erhöhte Infektionsanfälligkeit bei Patienten mit MECP2/IRAK1-Duplikationssyndrom.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Horst von Bernuth

+49 30 450 566 105

Immundefekte mit Mikrozephalie

Immundefekte mit Mikrozephalie

Die Studie untersucht das Immunsystem bei Kindern mit Mikrozephalie.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Horst von Bernuth

+49 30 450 566 105